Language

Implantate

Zahnimplantate zu setzen, gilt heute fast schon als Standardversorgung. Den Durchbruch für die Implantattechnik und hinreichend „Biss“ brachte der Werkstoff Titan im Jahre 1988. Versehen mit einer speziellen Beschichtung und heute teilweise aufgeraut, verwächst das Implantat aus einer Titanlegierung fest mit dem Kieferknochen.

Implantate aus Vollkeramik (Zirkon) erobern immer mehr den Dentalmarkt. Durch die hohe Biokompatibilität verhält sich das Zirkon allergieneutral und erfüllt die Anforderungen von besonders sensibilisierten Patientengruppen nach sicheren Zahnimplantaten.

Die Einheilphase kann drei bis sechs Monaten dauern. Ist das Implantat eingeheilt, montiert der Arzt den Zahnersatz auf die künstliche Zahnwurzel. Das können einzelne Kronen, Brücken oder Totalprothesen sein. Voraussetzungen für Implantate sind unter anderem ein ausreichendes Knochenangebot in Ober- und Unterkiefer, ein guter Kieferchirurg und eine penible Mundhygiene.


Weitere Informationen:
www.straumann.de
www.dentalpoint-implants.com
Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie

 
Literaturhinweise:
Zahnimplantate & Co.
ISBN: 978-3830433989
Zahnärztliche Implantate: Ein Ratgeber für Patienten
ISBN: 978-3769133752

© All rights reserved

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.