Effektive Mikroorganismen in der Zahntechnik

Wissenschaftlich entwickelt

"Wir müssen den Blick auf die Welt der Mikroorganismen richten, auf diese winzigen Lebewesen, deren Dasein und Tätigkeit unser Leben erhalten.“

Prof. Dr. Teruo Higa

Kein Fremdkörpergefühl

Das Zahnfleisch hat sich nach dem Eingliedern der Krone mit Prima Vital Keramik (EM) gut angelegt und ist gut durchblutet. Ich verspüre kein Fremdkörpergefühl.

Mehr Erfahrungsberichte lesen

Über 300
Zahnärzte

Suchen Sie einen Zahnarzt mit EM-Erfahrung? Sprechen Sie uns an.

Wir kennen über 300 Zahnmediziner, die Ihnen gerne weiterhelfen.

Mehr lesen

EM - Was ist das überhaupt?

Die perfekte Symbiose der effektiven Mikroorganismen erzeugt starke regenerative Kräfte, die überall wo man sie einsetzt, ein gutes mikrobielles Gleichgewicht schaffen.

Mehr lesen

Effektive Mikroorganismen

Bei „Effektive Mikroorganismen“ handelt es sich um eine Mikrobenmischung, die von Prof. Dr. Teruo Higa von der Ryukyus Universität auf Okinawa/ Japan entwickelt wurde. Sie enthält etwa 80 ausgewählte Arten von nützlichen Mikroorganismen. Die wichtigsten darin enthaltenen Mikroorganismen (gentechnikfrei) sind Milchsäurebakterien (Lactobacillales), Hefen (Saccharomyces cerevisiae) und Photosynthesebakterien (Rhodopseudomonas palustris).

Diese perfekte Symbiose der effektiven Mikroorganismen erzeugt starke regenerative Kräfte, die überall wo man sie einsetzt, ein gutes mikrobielles Gleichgewicht schaffen.
Effektive Mikroorganismen besitzen die außergewöhnliche Fähigkeit zur Antioxidation. Sie können Oxidation nicht nur verhindern, bereits erfolgte Oxidationen können auch wieder rückgängig gemacht werden.

Effektive Mikroorganismen unterstützen natürliche Prozesse, ohne die Umwelt zu belasten. Abbauende Mikroorganismen werden unterdrückt und Aufbauende dadurch bestärkt. Die Technologie mit Effektiven Mikrorganismen ist seit 1998 in Deutschland bekannt und wird international in fast 120 Ländern eingesetzt.

© All rights reserved

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.